Samstag, 4. April 2015

Grundanleitung Schleifen machen

Na ihr,

habt ihr eure Ostervorbereitungen auch schon alle erledigt?
Wir standen gestern in der Küche und haben die letzten Vorbereitungen erledigt :-)
Was wir alles gemacht haben, kann ich euch leider noch nicht sagen.
Das soll ja eine Überraschung sein.

Heute möchte ich euch eine kleine Grundanleitung für große Schleifen zeigen.



Mit Hilfe der Anleitung sind solche Schleifen kein Problem mehr.

Schritt 1:

 Ihr braucht ein Band mit einer Länge von ca. 50 cm, ein kleines dünneres Band und ggf. 2 Wäscheklammern.
Die Wäscheklammern sind nicht unbedingt notwendig, aber damit geht es etwas einfacher.

Schritt 2:


Legt das große Band der Länge nach hin und knickt dann die linke Seite nach rechts.

Schritt 3:

Jetzt legt ihr die rechte Seite nach links  (Macht die Schlaufen so groß wie eure Schleife später werden soll)

Schritt 4:

Jetzt fixiert ihr eure Schlaufen ggf. mit zwei Wäscheklammern und legt anschl. das dünne Band wie auf dem Foto drunter.

Schritt 5:


Jetzt verknotet ihr das dünne Band und fertig ist die Schleife.

Tipp; Zieht den Knoten am Anfang nicht ganz fest zusammen. Schaut erstmal ob eure Schleife auch wirklich perfekt aussieht.
Falls sie nicht perfekt ist, könnt ihr sie neu zusammenlegen und es nochmal versuchen.
Am Anfang muss man vielleicht 1-2x üben.

Schritt 6:

Wenn eure Schleife fertig ist, könnt ihr die Enden einschneiden.
Faltet das Band in der Mitte und schneidet mit der Schere eine diagonale Linie (siehe Foto)

Diese Schleifen benutze ich nicht nur für meine Karten.
Sie eignen sich auch prima für Geschenke oder für eure Deko.
Hier habe ich eine Geschenktüte verziert.


 Verwendete Stampin' Up! Produkte:
Stempel: Sale a bration Stempelset So froh (nicht mehr erhältlich)
Stempelkissen: Bermudablau
Cardstock: Flüsterweiß
Sonstiges: Framelits Tafelrunde, Gestreites geripptes Geschenkband Bermudablau, Baumwollband Flüsterweiß, Basic Strasschmuck, Geschenktüten schnelle Überraschung, Wäscheklammern

1 Kommentar:

  1. Hallo Sabine,
    vielen Dank für die tolle Anleitung.
    Ich wünsche Dir frohe Ostertage.
    Liebe Grüße
    Susanne

    AntwortenLöschen