Dienstag, 13. März 2018

Anleitung Mini-Briefkasten

Am Sonntag habe ich euch ja meine kleinen Mini-Briefkästen gezeigt.


Hier ist die Anleitung für die Briefkästen:

 Mini-Briefkasten

Im Briefkasten ist genug Platz für 1 Paket Kaubonbons (Ma**m), eine kleine Schokoladenüberraschung oder sonst etwas nettes.



Für den Mini-Briefkasten braucht Papierstücke in folgenden Größen:


Farbkarton 5,5 x 13,5 cm,

Farbkarton 7,7 x 6,0 cm,

Farbkarton 3,0 x 8,0 cm,

Farbkarton 0,9 x 9,0 cm,


Designerpapier 5,1 cm x 7,5 cm,


einen ausgestanzten runden Karteireiter und


1 Reststück flüsterweißes Papier


Falzt den 7,7 cm x 6,0 cm großen Farbkarton an allen 4 Außenseiten bei 1,5 cm und streicht mit dem Falzbein über die Knicke.


Schneidet das Papier mit einer Papierschere so ein wie es auf dem Foto abgebildet ist und klebt auf die Rückseiten der kleinen Laschen doppelseitiges Klebeband.



Zieht die Klebestreifen ab und klebt die Laschen so fest das eine kleine Schachtel entsteht (siehe Foto).


Damit der Briefkasten auch nach Briefkasten aussieht, brauchen wir jetzt noch einen Auszug.


Für den Auszug braucht ihr den 3,0 x 8,0 cm großen Papierstreifen und die Kreisstanze 1 ¼” von Stampin’ Up!



Dreht die Stanze um (so das ihr die Rückseite seht), schiebt das Papier vorsichtig in den Kreis rein (nur soweit das die vordere Kante gerade verschwindet) und stanzt das Papier dann vorsichtig.


Fertig ist euer Halbkreis für den Auszug :-)


Wenn ihr an eurem Auszug vorne auch ein Band oder eine Schleife haben möchtet, könnt ihr jetzt mit der Handstanze ein kleines Loch in die vordere Mitte des Kreises stanzen.


Die kleine Schachtel, die ihr gerade gebastelt habt, wird auf den Auszug geklebt. Dafür befestigt ihr doppelseitiges Klebeband unter die Schachtel und klebt dann die Schachtel bündig an den hinteren Rand des Auszugs.




Für den Deckel des Briefkastens braucht ihr den Farbkarton in der Größe 5,5 x 13,5 cm.

Die lange Seite falzt ihr 3,0 und bei 10,5 cm.


Nehmt das 5,1 x 7,5 cm große Desingerpapierstück und verteilt auf die Rückseite des großzügig Flüssigkleber.


Das Desingerpapier passt genau zwischen den beiden Falzungen in die große Mitte des Farbkartons.


Im nächsten Schritt muss das Papier gerundet werden. Legt das Papier am besten auf etwas rundem und drückt die Rundung etwas an.

(Ihr könntet die Rundung auch mit dem Papierfalter machen, aber dabei kann es sehr leicht passieren das euer Papier Knicke kriegt oder unschön aussieht.)

Ich nehme für so etwas meistens diese kleine Sprühflasche (Stampin’ Up! Stempelreiniger), eine dicke runde Batterie oder eine Kerze. Sieht einfach besser aus.


Dreht jetzt euer leicht gewölbtes Papier um und klebt unter einer Lasche doppelseitiges Klebeband.


Wenn ihr die beiden Laschen jetzt vorsichtig zusammenklebt habt, ist der Briefkasten schon fast fertig.


Jetzt fehlt nur noch das traditionelle Fähnchen und etwas Deko.

Für das Fähnchen braucht ihr den 0,9 x 9,0 cm langen Streifen und den ausgestanzten runden Karteireiter oder eingeschnittenes Papier.

Falzt den dünnen Streifen einmal bei 6,5 cm und klebt doppelseitiges Klebeband auf den Karteireiter.


Den Karteireiter könnt ihr jetzt auf das obere ungefalzte Ende des Streifens kleben.


Wenn euer Fähnchen oder der Karteireiter aufgeklebt ist, legt ihr den Streifen so hin, dass das Fähhnchen bzw. die Rundung nach links zeigt.

Danach könnt ihr unten im gefalzten Stück und ein Stückchen drüber doppelseitiges Klebeband kleben.


Bevor ihr das Fähnchen am Briefkasten festklebt, würde ich es erst dekorieren.
Ich habe für diesen Briefkasten 4 Ananasse mit den Stempeln aus dem Stampin’ Up! Stempelset Gute-Laune-Korb in Savanne und Limette gestempelt und mit der passenden Stanze ausgestanzt.


Danach habe ich noch 3 Kreise aus dem Stempelset Kurz gefasst bzw. den Spruch kleines Dankeschön aus dem Stempelset Von großer Bedeutung


und diese mit der Stanze ¾” Kreis bzw. mit der Stanze Klassisches Etikett ausgestanzt...


Klebt auf beide Seiten des Fähnchens jeweils ein Kreis mit einer Ananas...


…und anschl. das Fähnchen am Briefkasten.


Achtet darauf, dass das Fähnchen nach hinten zeigt und das ihr es auf die richtige Seite klebt!!!

Hier auf dem Foto habe ich das Fähnchen auf die falsche Seite geklebt. Die Ananasse stehen bei mir jetzt auf der Vorderseite auf dem Kopf *lach*

Auf diesem Foto könnt ihr den Fehler besser erkennen :-)


Nachdem das Fähnchen klebt, zieht ihr vorne durch das kleine Loch in der Lasche nur noch ein ca. 8 cm langes Band.


Um das Band bindet ihr dann ein kleines Leinenfadenschleifchen, zieht die Schleife etwas kleiner und schneidet das überflüssige Band ab.


Zum Schluss klebt ihr noch den 3. Kreis mit der Ananas und den Spruch auf den Briefkasten.


Fertig ist der Mini-Briefkasten :-)



Man kann den Briefkasten natürlich auch ganz anders basteln/dekorieren.
Eurer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Ihr könnt euch, wenn ihr möchtet, die Anleitung auch als Datei runterladen und ausdrucken.

Hier ist der Link zur (PDF-)Anleitung



Viel Spaß beim basteln!!!
Eure
Sabine

Falls ihr Fragen habt, könnt ihr mir einfach eine Email schreiben.

Kommentare:

  1. Vielen Dank für die super, tolle Anleitung.
    l.g. Gabi

    AntwortenLöschen
  2. Klasse. Danke für die ausführliche Anleitung. Muss ich mir merken.
    Liebe Grüße Katrin

    AntwortenLöschen
  3. Vielen Dank für die einfache Anleitung! Muss ich ausprobieren. Liebe Grüße Christin

    AntwortenLöschen
  4. Genial! Danke für die Anleitung :) Ich werde sie mal testen!

    AntwortenLöschen